DESIGNING VOICES

Internationales Festival für

vokale Performancekunst, Klang und Musik

2. bis 7. November 2021

Konzerte, Lecture-Performances und audio-visuelle Werke

  • Französische Kirche POTSDAM
  • St. Matthäus-Kirche BERLIN
  • Nordische Botschaften Gemeinschaftshaus ‚Felleshus‘ BERLIN

Ute Wassermann: Stimme, Pfeifobjekte

Frédéric Blondy: Klavier, Pfeifenorgel

Sten Sandell: Pfeifenorgel, Klavier, Stimme, Elektronik

Alex Nowitz: Stimme, Live-Elektronik (Strophonion)


Beginn: 19:00 Uhr


Französische Kirche Potsdam

Am Bassinplatz

Charlottenstraße 55-58

14467 Potsdam, Deutschland

Biliana Voutchkova: Violine, Stimme

Matthias Bauer: Kontrabass, Stimme

Sten Sandell: Pfeifenorgel, Klavier, Stimme, Elektronik

Alex Nowitz: Stimme, Live-Elektronik (Strophonion)


Beginn: 19:00


Französische Kirche Potsdam

Am Bassinplatz

Charlottenstraße 55-58

14467 Potsdam, Deutschland

Sabine Vogel: Flöten, Stimme, Objekte, Wasser und Video

Sten Sandell: Pfeifenorgel, Klavier, Stimme, Elektronik

Alex Nowitz: Stimme, Live-Elektronik (Strophonion)


Beginn: 19:00


St. Matthäus-Kirche Berlin

Matthäikirchplatz

10785 Berlin, Deutschland

Tone Åse: Stimme, Live-Elektronik

Sten Sandell: Pfeifenorgel, Klavier, Stimme, Elektronik

Alex Nowitz: Stimme, Live-Elektronik (Strophonion)


Franziska Baumann: Lecture-Performance


Beginn: 19:00 Uhr


St. Matthäus-Kirche Berlin

Matthäikirchplatz

10785 Berlin, Deutschland

Franziska Baumann: Stimme, Live-Elektronik (Sensorglove)

Sten Sandell: Pfeifenorgel, Klavier, Stimme, Elektronik

Alex Nowitz: Stimme, Live-Elektronik (Strophonion)


Tone Åse: Lecture-Performance


Beginn: 19:00


St. Matthäus-Kirche Berlin

Matthäikirchplatz

10785 Berlin, Deutschland

Tone Åse, Franziska Baumann, Sten Sandell, Alex Nowitz


Elke Moltrecht: Moderation


Beginn: 11:00


Nordische Botschaften
Gemeinschaftshaus ‚Felleshus‘

Rauchstraße 1

10787 Berlin, Deutschland

DESIGNING VOICES präsentiert Klang- und Musikperformances mit einem Fokus auf vokale Performancekunst. Das Thema 2021 kreist um die Pfeifenorgel, die Stimme und gestengesteuerte Live-Elektronik.

Das Festival DESIGNING VOICES stellt Composer-Performer vor und bietet sowohl vokalen Performancekünstler*innen eine Bühne als auch Musiker*innen, deren Stimme integraler Bestandteil ihrer Performance ist.

Zusätzlich zu den Konzerten werden Lecture-Performances, also performative Lesungen, und audio-visuelle Werke aufgeführt, mit dem Ziel, die charakteristischen Merkmale sowie die faszinierenden Eigentümlichkeiten zeitgenössischer vokaler Performancekunst im gegenseitigen Spiel mit Instrumenten, Medien und neuen Technologien zu beleuchten.